Im Feuerwehrhaus sind alle Einsatzfahrzeuge und Gerätschaften auf 9 Stellplätzen untergebracht. Des Weiteren ist hier auch die Atemschutzwerkstatt, Lagerräume, ein Büro sowie Ausbildungsräume und ein "Stüberl" untergebracht. Das Haus wurde am 1. Mai 1927 eingeweiht und dient seither als Unterbringung der gesamten Technik der Feuerwehr. Es wurde den immer steigenden Anforderungen in unzähligen Arbeitsstunden angepasst und umgebaut. Die Technik und auch die Anforderungen an eine Feuerwehr steigen jedoch weiter. Deshalb ist es leider nicht mehr möglich, auch weiterhin eine sicherheitskonforme Unterbringung der Gerätschaften und besonders der Mannschaft im bisherigen Gebäude zu gewährleisten. Deshalb ist geplant das Gebäude durch einen Neubau zu ersetzen, der dem aktuellen Stand der Technik und den geltenden Sicherheitsvorschriften entspricht.